Aktuelles

  • Erneuter Prozess wegen Gefangenenbefreiung

      https://www.mdr.de/mediathek/themen/sachsen-anhalt/video265138_zc-1137b036_zs-d1dcc288.html

  • Revision Mario F.

    Der wegen Mordes verurteilte Wolfener Mario F. ist in Revision gegangen. Der Bundesgerichtshof entscheidet über den Antrag, den sein Strafverteidiger Sven Tamoschus bereits angekündigt hatte. https://www.mz-web.de/bitterfeld/mordprozess-am-landgericht-dessau-rosslau-wolfener-mario-f—legt-revision-ein,20640916,29549386.html

  • Wieder eine erfolgreiche Revision:

    Urteil des 4. Strafsenats vom 9.10.2014 – 4 StR 201/14 :      

  • Verteidiger fordert Freispruch

    Mordprozess am Landgericht Dessau-Roßlau Rechtsanwalt Sven Tamoschus schließt in seinem Plädoyer nach wie vor nicht aus, dass eine bisher unbekannte Person die Bluttat im September 2013 verübt hat. Der Staatsanwalt hat hingegen keine Zweifel, dass der Angeklagte der Täter ist. Verteidiger fordert Freispruch Von STEFAN SCHRÖTER

  • Irakischer Yezide als Flüchtling anerkann

    Das Verwaltungsgericht  Hannover hat erstmals die Gruppenverfolgung von Yeziden im Irak festgestellt und auch das es keine inländische Fluchtalternative mehr gibt. Deswegen hat es das Bundesamt verpflichtet einen Yeziden als Flüchtling anzuerkennen. Angesichts der seit dem 10. Juni 2014 eingetretenen veränderten Sicherheitslage droht Angehörigen der yezidischen Glaubensgemeinschaft in der Provinz Ninive (Mosul) eine allein an…

  • Presseinformationen zu aktuellen Verfahren:

    Mordverfahren Wolfen Der Rechtsanwalt Sven Tamoschus hat im Mordverfahren gegen seinen Mandanten Christian P. neue Beweisanträge gestellt und will weitere Zeugen vor das Landgericht Dessau-Roßlau laden. https://www.mz-web.de/bitterfeld/verfahren-werden-noch-mehr-zeugen-geladen-,20640916,26756374.html Verdacht schon bei erster Vernehmung? Der Polizist informierte damals seinen Kollegen, der P. noch als als Zeugen – und nicht als Beschuldigten – vernahm. Denn bis dahin hätte…

  • Schweigen ist Gold

    Häufig erfahren Sie erst durch eine Vorladung, eine Durchsuchung oder gar eine Festnahme, dass ein Strafverfahren gegen Sie läuft. In diesem Augenblick ist es trotz aller Sorgen und Ängste wichtig , dass Sie nicht anfangen sich gegenüber der Polizei zu erklären und Angaben machen, sondern Ruhe bewahren und Kontakt zu Ihrem Verteidiger aufnehmen. Sie haben das…